Suchen & Buchen

Juni 1979

In der Südsee entstand 1979 das „Erholungsgebiet der Bergarbeiter“ mit etwa 150 Bungalows. Zur Umsetzung dieses ehrgeizigen Projektes auf einer Fläche von etwa 40 Hektar wurde ein Kooperationsverband, welchem Betriebe und Institutionen des Bergbaus, der Chemie- und der Glasindustrie angehörten, gebildet. Die Urlaubsgäste sollten nicht nur in Bungalows, sondern auch in mehreren hotelartigen Bettenhäusern untergebracht werden. Weiterhin waren ein Campingplatz und umfangreiche kulturelle Einrichtungen, wie Freilichtbühne, Kino, Schiffsanlegestelle u. v. m. vorgesehen. Es konnten jedoch  lediglich die Bungalows und ein großzügiger Versorgungstrakt errichtet werden. Diese Anlage wurde nach 1990 privatisiert und wird seit dem vom „Südseeverein e. V." bewirtschaftet.